Die Viermärker Waldlauf Gemeinschaft trauert um

Bernd Albert, 

der, für uns alle unfassbar, im Alter von nur 58 Jahren am 14. Juni 2019 völlig unerwartet verstorben ist.
Bernd war uns seit dem Jahre 2001 ein wirklich guter Sportkamerad. Der erste Karstadt Marathon 2003 weckte seine Begeisterung für diesen Sport, und diese Begeisterung, ja seine Art von Liebe für das Laufen, konnte er sehr gut weitertragen.
Seine Idee war es, ein Trainingsprogramm für Laufeinsteiger anzubieten, das unter seiner Leitung das erste Mal im Jahre 2005 stattfand und aktuell zum 15. Mal durchgeführt wird. Sehr viele Menschen hat er so laufend begleitet. Sie werden sich gern an ihn erinnern – gerade auch weil er so gut motivierend sagen konnte „ich bin stolz auf Euch.“

Für unsere Gemeinschaft hat sich Bernd zuverlässig, treu und engagiert eingesetzt, als Laufgruppenbetreuer, bei den Laufveranstaltungen und über sechs Jahre von 2003 – 2009 als unser kompetenter und gewissenhafter Kassenwart. Er hat eine Reihe von Impulsen in die Vorstandsarbeit eingebracht, die zur Weiterentwicklung unserer Gemeinschaft beigetragen haben. Viele Dinge, die heute noch die Viermärker begleiten, hat Bernd initiiert und durchgeführt. Auch zur Neugestaltung unserer Homepage im Jahre 2012 hat er maßgeblich beigetragen.

Wir sind gern mit ihm laufend unterwegs gewesen, gerade sonntags auf „unserer 2-Seen-Runde“. Jeder, der Bernd sportlich begegnet ist, wird seine besonderen und ganz persönlichen Erinnerungen an ihn bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Claudia und seinen Söhnen Jonas und Daniel.

Wir werden Bernd in Ehren gedenken.